Fahrzeugmanagement to go


FAQ – Häufige Fragen

OBD


OBD

Q. Was bedeutet eigentlich OBD?

OBD steht für On-Board-Diagnose und ist ein Fahrzeugdiagnosesystem. Die OBD-Schnittstelle dient normalerweise Ihrem KFZ-Mechaniker zum Auslesen von Fehlercodes bei einer Reparatur. GPS now nutzt diese Schnittstelle für den Anschluss des OBD-Fahrzeugtrackers.

Q. Hat jedes Auto eine OBD-Schnittstelle?

Benzin-Fahrzeuge sind ab Baujahr 2001, Diesel-Fahrzegue ab Baujahr 2003 serienmäßig mit einer OBD-Schnittstelle ausgestattet. Oftmals gibt es auch bereits in älteren Fahrzeuge eine OBD-Schnittstelle. Der Hintergrund: Ab 2001 bzw. 2003 sind alle Autohersteller in Europa verpflichtet, eine OBD-Schnittstelle in ihre Fahrzeuge zu integrieren.

Sie sind nicht sicher, ob Ihr Fahrzeug über eine OBD-Schnittstelle verfügt? Dies können Sie ganz leicht anhand Ihrer Fahrzeugpapiere überprüfen: Ist hier die Schadstoffklasse „EURO-3“ oder höher eingetragen, ist eine OBD-Schnittstelle vorhanden.

Q. Wo befindet sich die OBD-Schnittstelle?

Der OBD-Stecker befindet sich im Umkreis von einem Meter vom Fahrer entfernt im Innenraum des Fahrzeugs. Überlicherweise ist die Position unter dem Armaturenbrett oder unter dem Aschenbecher.

Eine Liste mit den Einbaupositionen für alle Fahrzeugmodelle wird bald auf unserer Webseite veröffentlicht.
Sollten Sie die OBD-Schnittstelle nicht finden können, schauen Sie bitte in die Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeugs oder kontaktieren Sie uns.

Q. Die OBD-Schnittstelle befindet sich in meinem Fahrzeug unter einer Abdeckung.

Bei wenigen Fahrzeugen befinden sich die OBD-Schnittstelle unter einer Abdeckung. Dadurch kann es vorkommen, dass durch die Einbautiefe von 4,3 cm des OBD Fahrzeugtrackers die Abdeckung nicht mehr auf die ursprüngliche Position passt.

In diesem Fall empfiehlt sich die Verwendung unseres rechtsgewinkelten OBD-Verlängerungskabels. Der Stecker des Verlängerungskabels hat eine Einbautiefe von 2,7 cm. Dadurch ist der Einbau – auch unter einer Abdeckung – problemlos möglich. Durch das Verlängerungskabel sind Sie ebenfalls in der Lage den GPS now OBD Fahrzeugtracker besser zu positionieren sollten Sie beispielsweise Probleme mit dem Empfang haben. Das rechtsgewinkelte OBD-Verlängerungskabel ist in 0,6 m sowie in 1,8 m Länge erhältlich.

Q. Verändert der GPS-One Tracker etwas an meiner Bordelektronik, wenn ich Ihn einstecke?

Der GPS now Tracker ist E-zertifiziert und greift in keinster Weise in die Funktionalität Ihrer Bordelektronik ein. Der kleine Tracker liest über die OBD-Schnittstelle lediglich die Informationen aus, die wir brauchen und übermittelt diese mit Hilfe der eingebauten SIM-Karte an die GPS now Server.

Sie können den OBD-Tracker jederzeit aus Ihrem Fahrzeug entfernen und erneut einstecken (selbstverständlich auch bei einem anderen Fahrzeug). Alle Funktionen bleiben bestehen.

Q. Kann meine Kfz-Werkstatt weiterhin die OBD-Schnittstelle benutzen?

Selbstverständlich. Bei einem Besuch in der Kfz-Werkstatt zieht der Mechatroniker lediglich den OBD-Tracker aus der Schnittstelle heraus und steckt sein Diagnosegerät ein. Nach der Reparatur/Inspektion stecken Sie bzw. Ihr Mechatroniker den bei uns erworbenen Tracker wieder in die OBD-Schnittstelle ein. – Fertig.